Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

Wegputzen im Gereut am 17. Juni 2017

Eine starke Gruppe machte sich am 17.06.2017 mit Wegwart Alfred Schmieder auf den Weg zum Wegputzen im Bereich Gereut.
Zunächst war der Parkplatz beim Steinbruch vom Grasbewuchs zu befreien. Anschließend war die Pfadpflege vom Parkplatz über den Wegweiser Buchhalde bis zum Wegweiser Schnaigbühl oben in der Nähe der Julius-Kaufmann Hütte auf dem Plan. Hier galt es einiges an Wildwuchs zu entfernen. Auch war der Wegweiser Schnaigbühl in Schieflage geraten.
Beim Ölbrunnen hat man den kurzen Zugangspfad wieder gangbar gemacht. Die Anlage am Ölbrunnen war von der Gemeinde Friesenheim erfreulicherweise hergerichtet worden, nachdem sie einige Zeit mehr Sumpf als Platz war.
Danach ging es zum Steinfirstbrunnen bei dem die Ursache des Wassermangels festzustellen war. Der Steinfirstbrunnen ist der Beginn des Gerutertalbachs.
Zum Schluß wurde der Pfad vom mittleren Buchhaldenweg abzweigend über ein längere Strecke bis zum Wegweiser Güntersdobel freigemacht.
Ein gemeinsames Vesper in der Hammerschmiede war für die Helfer ein schöner Abschluss.

Anhänger mit Material
Ein Anhänger voller Gerätschaften ist für eine effektive Wegpflege notwendig.
Motorsense
Es sieht ja fast romantisch aus, wenn da Hannes H. mit dem Freischneider über den Pfad geht. Das ist Schwerstarbeit.
Ölbrunnen hergerichtet 2017
Der hergerichtete Ölbrunnen. Nur das Wasser läuft noch nicht richtig.
Steinfirstbrunnen
Am Steinfirstbrunnen war die Ursache für den Wassermangel festzustellen.
Windrad Raukasten
Eines der Windräder vom Raukasten.
mittl. Buchhaldenweg Pfad
Auf dem Pfad oberhalb des mittleren Buchhaldenweges gab es wieder einiges zu tun..
Zufrieden mit der Arbeit geht es zurück.
Nach getaner Arbeit geht es zurück.
Letzter Blick vom Langeck zur Hohengeroldseck
Ein letzter Blick auf die Hohengeroldseck vom Langeckbrunnen aus. Bilder: Albert Beck

Weitere Informationen:

 
oben drucken